12.10.2020 in Pressemitteilungen von SPD Sonnenalb

Erstmals Doppelspitze im SPD-OV Sonnenalb gewählt

 

Erstmals Doppelspitze im SPD-Ortsverein Sonnenalb gewählt

Corona machte die geplante Jahreshauptversammlung im April unmöglich, jetzt trafen sich die Mitglieder mit allen Sicherheitsmaßnahmen im Rössle Trochtelfingen. Vorsitzender Dr. Prautzsch, der, durch berufliche Beanspruchung bedingt, nicht mehr zur Wahl stand, berichtete über die Aktivitäten seit 2018.

Jedes
Jahr wurde zum Auftakt eine gesellige Mutschelrunde, gut besucht, abgehalten. Im Mai 2018 besuchte der OV das Elsass, Colmar und auch die Gedenkstätten am Hartmannsweiler Kopf. Ein Sommerfest beim Hause Prautzsch fand guten Anklang. Beim Genossen Fischer mit Partner in Engstingen im „Dekohäusle“ gab es Einblicke ins Kunsthandwerk. Auch mit Trochtelfingens Schultes war der OV im Gespräch.

Die
Kommunal- und Europawahlen auf Gemeinde- und Kreisebene waren eine große Herausforderung, die erfolgreich gemeistert wurde. Die Liste Sozial und Bürgernah/SPD zog wieder mit 5 Stadträten ein – Birgit Schröder ist Ortschaftsrätin. H. Mader wurde, auch dank voller, guter SPD-Liste im Wahlkreis zum 2. Mal wieder in den Kreistag gewählt. Er hielt auch als Beisitzer bis Sept. 20 den wichtigen Kontakt in den Kreisvorstand des SPD-Kreisverbandes.Als erster OV gelang es Prautzsch eine Online-Versammlung zu organisieren. Zugeschaltet waren sogar Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag und die Kreisvorsitzende Ronja Nothofer. Bettina Krüger und andere dankten den scheidenden Vorsitzenden mit einem Buchpräsent aus Erhard Epplers Bücherschrank. Der gesamte Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Nach Zustimmung zu einer Satzungsänderung wählten die Genossen und Genossinnen
Bettina Krüger aus Sonnenbühl und Peter Miny aus Trochtelfingen erstmals als Doppelspitze zum Vorstand. Stellvertreter ist Helmut Mader, Beisitzer sind Dr. Prautzsch und Frank Schröder. Weiter wird sich Marcel Miny um Kasse und Homepage kümmern. Der gewählte Landtagskandidat Klaus Käppeler war als Wahlleiter anwesend. Nach Pensionierung als Schulleiter hat Käppeler jetzt wieder den nötigen Freiraum, um für die Bürger und die Sozialdemokratie in Stuttgart seine Themen Bildung und ländlicher Raum einzubringen. Er trete an als „Rotes Herz“ für den Wahlkreis; MdL a.D. und in Spe. Zweimal vertrat er bisher, was auch aus der Versammlung unterstrichen wurde, erfolgreich und engagiert die Region von Hechingen über Münsingen bis Metzingen im Landesparlament. Der Ortsverein sicherte ihm eine starke Unterstützung im schwierigen Wahlkampf analog und digital zu.

Die in Coronazeiten möglichen Veranstaltung im Ortsverein 2020/21 sollen im
Vorstand verantwortungsvoll besprochen werden.

06.10.2020 in Kreisverband von SPD Kreisverband Reutlingen

Neuer SPD-Kreisvorstand

 

Alte und neue Gesichter

Am vergangenen Sonntag, den 27.09.2020, fand in der TSG-Sporthalle in Reutlingen unter Pandemie-Bedingungen und entsprechenden Hygienemaßnahmen die zweijährige Kreisdelegiertenkonferenz des SPD-Kreisverbandes Reutlingen mit Vorstandswahlen statt.

Die amtierende Kreisvorsitzende Ronja Nothofer stellte sich dort erneut und für eine dritte Amtsperiode zur Wahl.

04.10.2020 in Aktuelles von SPD Kreisverband Reutlingen

Ein rotes Herz für den Wahlkreis

 
Landesvorsitzender Andi Stoch, Kandidat Klaus Käppeler, Kreisvorsitzende Ronja Nothofer und Zweitkandidat Jochen Klaß

SPD nominiert Klaus Käppeler und Jochen Klaß für die Landtagswahl

Einstimmig, mit 100 prozentiger Rückendeckung, nominierte die SPD im Wahlkreis 61 (Hechingen-Münsingen) am vergangenen Freitag, den 2. Oktober, den Rektor a.D. Klaus Käppeler als Erstkandidaten und den Münsinger Jochen Klaß als Ersatzkandidaten für die Landtagswahl 2021.

27.06.2020 in Aktuelles von SPD Kreisverband Reutlingen

Die SPD in Stadt und Kreis Reutlingen trauert um

 

Peter Mürdter


Über ein halbes Jahrhundert hat er in unserer Partei gewirkt.
Schon früh hat er uns sensibel gemacht für Ökologie und Umwelt.

Sein kritischer, wacher Geist hat uns herausgefordert und weitergebracht. Peter war uns Freund und Ratgeber.
Wir werden ihn voller Hochachtung in Erinnerung behalten.


Ronja Nothofer     Dr. Boris Niclas-Tölle       Helmut Treutlein

Kreisvorsitzende   Ortsvereinsvorsitzender   Fraktionsvorsitzender

12.05.2020 in Pressemitteilungen von SPD Kreisverband Reutlingen

Kreis-SPD will Familien und Kinder entlasten

 

Familien mit Kindern mit Behinderung sollen laut SPD im Landkreis Reutlingen entlastet werden. Menschen, die Kinder betreuen, sollen einfachen Zugang zu regelmäßigen Tests auf das Virus Covid19 erhalten.

Die SPD im Kreis Reutlingen hat einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, um Familien und Pflegende besser im Umgang mit der Corona-Pandemie zu unterstützen. Dieser Maßnahmenkatalog, der insbesondere Forderungen an die Landesregierung enthält, wird nun an die verantwortlichen Landespolitiker weitergeleitet.

28.03.2020 in Veranstaltungen von SPD Kreisverband Reutlingen

SPD-Veranstaltungen abgesagt

 

Aus aktuellem Anlass sagt die SPD im Kreis Reutlingen vorsorglich den traditionellen Jahresempfang „Rot in den Mai“ ab. Am 24. April hätte im Spitalhofsaal die Bundesvorsitzende Saskia Esken als Gastrednerin gesprochen. Über weitere wichtige politische Veranstaltungen ab voraussichtlich Herbst 2020 bis ins kommende Frühjahr informiert die Partei rechtzeitig.

„So sehr wir auch bedauern, dass unser Jahresempfang nicht stattfinden kann, hat der Schutz unserer Mitmenschen und eine gelebte Solidarität nun Vorrang. Die jetzige Situation erfordert von uns allen Zugeständnisse, große Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein. Wir als SPD im Kreis Reutlingen, aber auch jeder einzelne von uns persönlich, tun unser Bestes, um zusätzlichen Schaden von unseren Mitmenschen abzuwenden.“, schildert die Kreisvorsitzende Ronja Nothofer die aktuelle Lage.

Außerdem musste die anstehende interne Kreisdelegiertenkonferenz bis auf weiteres abgesagt werden. Die Mitglieder und Delegierten erhalten frühzeitig eine Einladung zum Ersatztermin, wenn dieser ohne Risiken durchgeführt werden kann.

13.01.2020 in Pressemitteilungen von SPD Sonnenalb

Ehrung Jubilarin in Sonnenbühl

 

SPD-Sonnenalb ehrt Jubilarin in Sonnenbühl

 

Eine verdiente Ehrung für 50 Jahren Mitgliedschaft, viele davon sehr aktiv im Orts-und Kreisverband, überbrachten Vertreter des SPD-Ortsvereins Sonnenalb in den letzten Tagen des Jahres in Genkingen. Traute Schnaubelt, 81 Jahre jung, engagierte sich früh bei den Jusos in Reutlingen, in die Sozialdemokratische Partei trat sie nach einem intensiven Gespräch mit Oskar Kalbfell 1969 ein. Die gelernte kaufmännische Angestellte war ein rühriges Mitglied in der Gewerkschaft für die Interessen der Arbeitnehmer – später führte sie ihr Berufsleben deshalb auch hauptberuflich zur Gewerkschaft HBV. Lange Jahre focht sie dort, mit Erfolg, als Bezirksgeschäftsführerin unter anderem für bessere Arbeitsbedingungen der damaligen Schleckermitarbeiter. Stellv. Kreisvorsitzende war sie in den 60iger Jahren. In ihrem Heimatort kandidierte sie, nachdem der Bau des Hauses in Genkingen abgeschlossen war, für den Gemeinderat und war in Wahlzeiten für die SPD unermüdlich unterwegs. Auch nach der Gründung des damaligen OV Sonnenbühl war Traute rührig in der Partei, bis sie gesundheitlich stark eingeschränkt wurde.

Die stellv. Vorstände des OV-Sonnenalb, Helmut Mader und Peter Miny, überbrachten die Ehrenurkunde der Bundespartei, einen Geschenkkorb mit regionalen Präsenten und den herzlichen Dank des Ortsvereins für die treue Mitarbeit.

 

SPD-Sonnenalb Helmut Mader